Menü: Bearbeiten -> Hyperlink einfügen

            Tastaturkürzel: Strg + H

Ebenso praktisch wie Objekte sind Hyperlinks. Hyperlinks sind lediglich Verweise auf Adressen. Das kann eine Datei oder ein Verzeichnis im Dateisystem (oder im Netzwerk), eine WWW- oder FTP-Adresse, aber auch eine andere Seite oder ein Ordner in Scribble Papers sein. Hyperlinks haben gegenüber Verknüpfungen auf Objekte auch Vorteile: die Adresse ist ersichtlich und für die Ablage eines Hyperlinks in Ihrer Seite wird genauso wenig Speicherplatz wie für normalen Text benötigt. Hier sind ein paar Beispiele für Hyperlinks:


Eine andere Seite in Scribble Papers:

            <file://*Page0000147*(Nützliche Links)>

Einen Eintrag in der Stichwortliste:

            <file://*Keyword:SAPConnect*>

Eine WWW-Adresse:

            <http://www.myelin.de>

Eine Datei:

            <file://C:\Eigene Dateien\Beschreibung_SAPConnect.doc>

Ein Verzeichnis:

            <file://C:\Eigene Dateien\>

Oder aber, wenn auch etwas "seltener" verwendet:

Eine Mail-Adresse:

            <mailto:Jens.Hoetger@gmx.de>

Eine FTP-Adresse:

            <ftp://143.4.1.88/ftpdaten/upload/sample.exe>

Start einer Telnet-Sitzung auf einem anderen Rechner:

            <telnet://filesrv4>

Start einer Netmeeting-Sitzung mit einem anderen Rechner:

            <callto:10.48.13.127>


Sobald Sie die Maus über einem solchen Hyperlink in einer Scribble Papers Seite bewegen, verändert sich der Mauszeiger in ein Handsymbol, und ein einfacher Mausklick führt diesen Hyperlink aus.

Bei Hyperlinks auf eine Seite oder einen Ordner in Scribble Papers wird die jeweilige Seite bzw. der Ordner aufgerufen.

Bei anderen Hyperlinks wird die in Ihrem Windows-System zugeordnete Standardfunktion aufgerufen. Beispielsweise wird bei

     einer WWW-Adresse Ihr Standard-Internetbrowser aufgerufen,

     einer Datei diese Datei bzw. die über die Dateiendung verbundene Anwendung ausgeführt, die diese Datei dann lädt,

     einem Verzeichnis der Windows- / NT-Explorer aufgerufen, der das Verzeichnis dann anzeigt.

     einer Mail-Adresse Ihr Standard-Mailprogramm aufgerufen und eine neue Mail mit der Mail-Adresse im Empfängerfeld erzeugt.


Wenn Sie viel mit Dokumenten und Dateien aller Art in den verschiedensten Verzeichnissen - womöglich auch im Netzwerk - arbeiten, können Ihnen Hyperlinks in einer Scribble Papers Seite viel Zeit ersparen. Auch für die Favoriten- oder Bookmarks-Funktionen der gängigen Internet-Browser ist die Verwaltung von Hyperlinks in Scribble Papers eine Alternative. Die Funktionalität des Hyperlinks steht Ihnen aber erst zur Verfügung, wenn in Ihrem System das RichEdit-Control mit Version 2 (oder höher) installiert ist.


Hyperlinks können zwar direkt eingegeben werden, einfacher - und vor allen Dingen auch zuverlässiger - ist die Funktion Bearbeiten -> Hyperlink einfügen.... Diese Funktion bietet Ihnen für Seiten, Ordner, Dateien und Verzeichnisse über die Schaltfläche neben dem Eingabefeld eine Suchfunktion. Ein über die Suchfunktion erstellter Hyperlink ist "zuverlässiger" als ein eingetippter, da Tippfehler ausgeschlossen sind.


Hyperlinks auf Seiten oder Ordner in Scribble Papers haben eine spezielle Schreibweise und erfordern die Kenntnis der technischen Identifikation. Die manuelle Eingabe wäre daher sehr fehleranfällig. Aus diesem Grund steht das Eingabefeld in diesem Fall nicht zur Verfügung, und es ist ausschließlich die Suchfunktion für die Angabe des Hyperlinks zu verwenden. Daher wird auch - im Gegensatz zu Hyperlinks auf Dateien oder Verzeichnisse - automatisch die Suchfunktion gestartet, wenn Sie den entsprechenden Auswahlknopf betätigen.

Eine weitere praktische Möglichkeit für die Verknüpfung Ihrer Seiten untereinander ist über die Funktion Bearbeiten -> Hyperlink in Zwischenablage möglich. Durch diese Funktion wird ein Hyperlink zur aktuellen Seite in die Zwischenablage gestellt, der über die Einfügen-Funktion in die Seite eingefügt werden kann.Diese Funktion steht auch im Kontextmenü (rechte Maustaste) im Navigationsbaum zur Verfügung, so dass Sie nicht zwangsläufig erst zu der Seite wechseln müssen, für die Sie einen Hyperlink erzeugen möchten.


Auch Hyperlinks auf Einträge in der Stichwortliste haben eine spezielle Notation, und auch hier wird bei Betätigung des entsprechenden Auswahlknopfes automatisch die Suchfunktion (in diesem Fall die Stichwortliste) gestartet.


Hyperlinks auf Dateien und Verzeichnisse können Sie alternativ zur absoluten Pfadangabe (Laufwerksbuchstabe:) auch mit relativem Pfad oder aber mit UNC-Notation einfügen.


Ein relativer Pfad ist nur dann möglich, wenn sich das Ziel des Hyperlinks im oder unterhalb des verwendeten Datenverzeichnisses befindet. Anstelle der gesamten Pfadinformation wird ein Platzhalter "*RelPath*" eingesetzt, der beim Aufruf des Hyperlinks wieder durch das aktuelle Datenverzeichnis ersetzt wird. Diese Funktion ist dann nützlich, wenn Sie Ihre Daten auf ein anderes Laufwerk oder einen anderen Rechner transferieren wollen. In solchen Fällen ändert sich oft das Laufwerk und / oder das Verzeichnis. Bei relativer Pfadangabe müssen Sie lediglich dafür sorgen, dass die verlinkten Dokumente in oder unterhalb des Datenverzeichnisses an gleicher Stelle bleiben, unabhängig von einem Laufwerkwechsel oder einer anderen Verzeichnistiefe.


Die UNC-Notation ist in Netzwerken sinnvoll. Anstelle des Laufwerkes wird der Netzwerkname des Servers bzw. des Serververzeichnisses eingesetzt. Dadurch ist ein derartiger Hyperlink auch für andere Mitarbeiter verwendbar, die zwar auf den gleichen Server Zugang haben, aber nicht den gleichen Laufwerksbuchstaben dafür verwenden.


Anmerkung: Wenn Sie Hyperlinks direkt eingeben, müssen Sie - sofern die Adresse Leerstellen enthält - den Hyperlink in spitze Klammern <> fassen.

Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: Plattformübergreifende Qt Help-Dateien erstellen